Das Pfarrteam

GR Kan. Mag. Norbert Nauthe ist Pfarrer in Straßwalchen seit 1982.

Geb. am 25.08.1944 in Wildstein bei Eger im Sudetenland. Zweijährig 1946 Vertreibung mit Mutter und Großeltern, nachdem der Vater im Krieg gefallen war. Im damalig russisch besetzten Sektor der nachmaligen DDR in Zeitz bei Leipzig gewohnt. Dort Besuch des kath. Kindergarten, anschließend Besuch der Grundschule (fünf Jahre) in Zeitz. Im Wege der Familienzusammenführung Übersiedlung nach Wald Kraiburg in Oberbayern, wo die Mutter bei der gleichen Fa. wie im Sudetenland (Heftklammererzeugung)  wieder ihre Arbeit aufnahm.

Besuch des Gymnasium am erzb. Privatgymnasium Borromäum, wohnhaft bei den Benediktinern in Mülln. Die letzten beiden Jahre des Gymnasium im Akademischen Gymnasium Salzburg, wohnhaft im Vizentinum, Matura 1966.

Studium an der Theologischen Fakultät in Salzburg und zugleich Eintritt ins Priesterseminar Salzburg. Priesterweihe am 29. Juni 1971 durch Erzbischof Eduard Macheiner, Primiz in Waldkraiburg am 18. Juli 1971, Primizprediger Alterzb. DDDr. Andreas Rohracher.

1972 Beendigung des Studiums mit dem Magisterium. 1972 Ernennung zum Kooperator in Kitzbühel, 1973 zum Pfarrprovisor in Stuhlfelden berufen. 1974 bereits Pfarrer in Stuhlfelden, seit 1982 Pfarrer in Straßwalchen.

 

                Pfarrer Norbert Nauthe              GR Maximilian Kolmhofer, 

  seit 1993 in Straßwalchen,

                                                                          Assistenzpriester in Pension


 Elisabeth Breiner: Pfarrhaushälterin

 Manja Breckner: Pfarrsekretärin - unter 'Kontakt' nähere Angaben

Der Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat ist das offiziell gewählte Beratungs- und Leitungsgremium in unserer Pfarrgemeinde. Die Mitglieder des

Pfarrgemeinderats stehen Ihnen bei Fragen oder Problemen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Die Mitglieder der Funktionsperiode von 2017 bis 2022: 

 

Bild

Norbert Nauthe

Pfarrer seit 1982, Foto: Foto Költringer

Bild

Josef Meingast

Obmann des Pfarrgemeinderates, E-Mail: meingast.josef@aon.at

Bild

Dino Bachmaier

Ständiger Diakon seit 20. Nov. 2016. Kranken- und Berufungspastoral, Interventionsdienst bei Kirchenaustritt.E-Mail: diakon@nxo.at

Bild

Eva Baumann

PGR-Mitglied seit Dez. 2015,
Wohnviertelapostolat

Bild

Hattinger Barbara

Familienpastoral / Familiengottesdienst

Bild

Beitschek Cornelia

Ehe- und Familienpastoral

Bild

Schinagl Elfriede

Soziale & caritative Dienste (Caritas)

Bild

Mühlbauer Maria

Katholische Frauenbewegung

Bild

Kelnreiter Markus

Kinder- und Jugendpastoral

Bild

Wintersteller Matthias

Ministranten und Jugendpastoral

Bild

Hulan Thomas

Homepage und Social Media

Bild

Gottfried Fischinger

Wohnviertelapostolat und Logistik für Pfarrblattverteilung

Bild

Johann Rieger

Pfarrsenioren und Mesner

Bild

Paul Berner

Gemeinschaftspflege sowie Ehe und Familie

Bild

Raimund Rainer

Stellv. Vorsitzender des Pfarrkirchenrates

 

Bild

Gotthard Czerny

Pfarrblatt-Chefredakteur

Bild

Gabriela Kirchhofer

Frauenbewegung Irrsdorf

Bild

Sr. Sabrina Ortner

Liturgieausschuss

Bild

Angelika Pichler

Missionsausschuss / Öffentlichkeitsarbeit und Protokollführerin der PGR-Sitzungen

Bild

Christine Lugstein

Liturgieausschuss Irrsdorf

Bild

Carter Katharina

Erwachsenenbildung und Weltkirche

Der Pfarrkirchenrat

Der Pfarrkirchenrat unter dem Vorsitz des Pfarrers ist das offizielle Beratungsgremium für die pfarrliche Vermögensverwaltung. 

Die Mitglieder für die Funktionsperiode von 2012 bis 2017:

Pfarrer Norbert Nauthe, Vorsitzender

  • Rainer Raimund, stellv. Vorsitzender,
  • Breiner Josef
  • Hahn Josef
  • Kraiger Johanna
  • Leimüller Franz
  • Mayrhauser Josef
  • Herzog Damar
  • Dirnhammer Friedrich

Die Kreuzschwestern des Kindergartens

von links nach rechts die Kreuzschwestern:

Sr. Sabina Ortner kam erstmals 1987 nach Straßwalchen. Seit 1992 ist sie durchgehend als Kindergärtnerin tätig und seit 2008 ist sie Oberin der kleinen Schwesterngemeinschaft.

Sr. Elina Punkenhofer kam im Jänner 1988 nach Straßwalchen und kocht für die Kinder im Kindergarten. Am 6. August 2012 feierte sie ganz unauffällig ihren 60. Geburtstag. Herzliche Glück- und Segenswünsche und noch viel Freude bei der Arbeit und für ihr geistliches Wirken!

Sr. Xaveria Wagner kam schon am 23.08.1983 nach Straßwalchen. Al Kindergärtnerin wirkte sie bis 1996. Seither arbeitet sie im Haus und macht viele pastorale Dienste in der Pfarre, vor allem auch im Bereich der Trauerbegleitung.

 

Zur Geschichte der Kreuzschwestern in Straßwalchen

Im Jahre 2012 waren es bereits 75 Jahre, dass es eine Schwesterngemeinschaft von Kreuzschwestern in Straßwalchen gibt. Insgesamt haben bis heute 62 Schwestern in Straßwalchen gelebt und gewirkt. Viele werden sich an manche gut erinnern können, es ist nicht möglich, sie alle aufzuzählen.

Sr. Xaveria schreibt dazu folgendes:

Am 11. August 1937 kam die erste Kreuzschwester nach Straßwalchen. Seither "geistern" weiß-schwarze bzw. schwarz-weiße Gestalten durch Straßwalchen und wir alle haben uns an dieses Bild der Schwestern schon gewöhnt und sie wohl sehr ins Herz geschlossen.

Was tun sie? Was wollen sie bei uns?

Sie haben ihr Leben ganz Gott geweiht und lassen sich vom Geist Gottes lenken, sie führen also ein geistliches Leben: Gebet und Arbeit im Dienst an Gott und den Menschen. Sie versuchen in ihrem Aufgabenbereich, vornehmlich im Kindergarten, bei den Kindern einen geistig-geistlichen Grund zu legen, nämlich die Kinder erfahren zu lassen: Gott ist da. Er liebt dich. Durch ihr Dasein wollen sie zeigen: Es gibt nicht nur das Irdische, das Materielle. Der Geist ist es, der lebendig macht. Unsere Berufung, unser Ziel ist im Himmel.

Aber auch Gespräche mit den Menschen, Hilfe in verschiedenen Anliegen, sich mit den Menschen freuen und ihren Kummer teilen, das ist der geistige Hintergrund ihrer Berufung und die Berechtigung als Kreuzschwestern zu leben.

 

 

 

Ferdinand Scheinast

Ferdinand Scheinast ist hauptverantwortlicher Laienmitarbeiter in der Filialkirche zu Irrsdorf. 

Sein Hauptaufgabenbereich betrifft insbesondere liturgische Dienste im Pfarrsprengel Irrsdorf: Totenwache mit Trauerbegleitung, Leitung von WORT-GOTTES-FEIERN (jeden 1. Samstag im Monat um 19.00 Uhr in Irrsdorf),  vorbereiten und mitgestalten der Hochfeste, gestalten von Andachten und Segnungen zu verschiedenen Anlässen; sein jährlicher am Samstag zum 3. Adventsonntag gestalteter 'Irrsdorfer Adventspaziergang' ist ein fixer Bestandteil im Advent. Mit Raimund Rainer, dem stellv. Vorsitzenden des Pfarrkirchenrates, und dem Mesnerteam ist Ferdinand Scheinast bevorzugter Ansprechpartner des Pfarrers für den Pfarrsprengel Irrsdorf. Ferdinand Scheinast lebt, was er als Christ verkündet. Sein Bemühen um eine offene Kirche im Geist des II. Vatikanischen Konzils motiviert ihn als Laie zu seinem besonderen Dienst an Gott und den Menschen. 

 

 

Die Mesner der Pfarrkirche

In alphabetischer Reihenfolge:

Neuhofer Gerti und Max, Rieger Johann, Schober Karl, Winklhofer Gottfried

Die Mesner der Filialkirche zu Irrsdorf

In alphabetischer Reihenfolge:

Dirnhammer Fritz, Holzinger Franz, Rosenlechner Ludwig, Wolf Alois. Raimund Rainer koordiniert die Mesnerdienste.